Emaillieren - Kunst und Handwerk 2015

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Edmund Massow, Mühlstr. 24, 85290 Geisenfeld, Tel: 08452-2330
E-Mail: massow(at)emailkunst.de



                                                         Blick in meine Email- und Schmuckwerkstatt

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie viel Wissenswertes zum kunsthandwerklichen Emaillieren.
Per E-Mail (massow(at)emailkunst.de) können Sie Fragen zum Emaillieren stellen, oder ein Lieferantenverzeichnis und eine "Kurzanleitung Emaillieren" kostenlos anfordern.
Viel Spass beim Stöbern.

Emaildefinition nach DIN: (Deutsche Industrie Norm)
Mit "Email" bezeichnet man einen auf Metall aufgeschmolzenen Glasfluss, der bei Temperaturen über 600 Grad Celsius aufgebrannt wird. Trägermetalle sind im Kunsthandwerk vorwiegend Kupfer, Silber und Gold, seltener Aluminium oder Stahl.

Über das Emaillieren

Benvenuto Cellini, (1500-1571) der große italienische Goldschmied, Raufbold, Mörder und Allroundkünstler der Renaissance schreibt in seinen Lebenserinnerungen:

(Zitat) "Die schöne Kunst des Emaillierens ließ ich mir gleichfalls angelegen sein und nahm mir darin einen unserer Florentiner, der Amerigo hieß, den Ich niemals persönlich gekannt hatte, zum Vorbild. Niemand hat sich, dass ich wüsste, seiner göttlichen Arbeit genähert. Auch diese schweren Bemühungen legte ich mir auf, wo man sein Werk und alle Frucht seines Fleißes zuletzt dem Feuer überlassen muss, das alles wieder verderben kann; aber die Freude, die ich daran hatte, machte, dass ich die großen Schwierigkeiten für ein Ausruhen ansah". An anderer Stelle schreibt er über das Emaillieren: "In Gold oder Silber wurden flach erhobene Figuren und Zieraten gearbeitet, diese alsdann mit wohlgeriebenen Emailfarben gemalt und mit großer Vorsicht ins Feuer gebracht, da denn die Farben wieder als durchsichtiges Glas zusammenschmolzen, und der unterliegende metallische Grund zum Vorschein kam. Man verband auch diese Art zu arbeiten mit dem Filigran und schmelzte die zwischen den Fäden bleibenden Öffnungen mit verschieden gefärbten Gläsern zu: eine Arbeit, welche sehrgroße Mühe und Genauigkeit erforderte“. (Zitatende)

All das gesagte gilt auch noch heute ll

Hier können Sie einige meiner Emailarbeiten wie Bilder und Schmuck aufrufen. Klicken Sie auf das Bild. Viel Spaß! 

Hier erreichen Sie mich per E-Mail: massow(at)emailkunst.de

Update: 7/2015


Beteiligungen an Ausstellungen, Veröffentlichungen, Auszeichnungen
Seit 1970 Beteiligung an jurierten, nationalen und Internationalen Ausstellungen.
Deutschland  Coburg, Düsseldorf, München, Hamburg, Geisenfeld, Ingolstadt, Deidesheim, Pfaffenhofen u. a. 
Einzelausstellungen: Stuckwerk, Ingolstadt, Galerie Wolnzach, Galerie am Schloss, Neuburg/Do, Privatgallerie München
Ausstellungen Ausland: Australien, USA, Japan, Frankreich, Mexiko, England, Spanien, Argentinien 
Veröffentlichungen: Glass on Metal, USA, Enamel Newsletter, Australien, Enamel Newsletter, GB, diverse Email-Ausstellungskataloge
Auszeichnungen: Japan Award for Excellent Work, USA: Creative Art Award, Enamelist Society
Museen: Enamel Museum Wodrow Carpenter, Cold Springs, USA, Torre Velle, Salou, Spanien, Emailmuseum Alte Mühle, Abtei Himmerod, D.

Im Internet finden Sie unter "Pinterest" URL: de.pinterset.com und dann "Emailkunst" viele Beispiele meiner Arbeiten.

    <a data-pin-do="embedUser" href="https://www.pinterest.com/em2463/"data-pin-scale-width="80" data-pin-scale-height="200" data-pin-board-width="400"> Schau dir Emailkunsts Profil bei Pinterest an.</a><!-- Please call pinit.js only once per page --><script type="text/javascript" async src="//assets.pinterest.com/js/pinit.js"></script>    
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü